Plesk Upgrade schlägt fehl, Fehler: „Access denied for user 'admin'@'localhost'“/'horde'@'localhost'/'pp_sb_db'@'localhost'

Created:

2016-11-16 12:59:41 UTC

Modified:

2017-08-16 17:11:23 UTC

2

Was this article helpful?


Have more questions?

Anfrage einreichen

Plesk Upgrade schlägt fehl, Fehler: „Access denied for user 'admin'@'localhost'“/'horde'@'localhost'/'pp_sb_db'@'localhost'

Applicable to:

  • Plesk 12.5 for Linux
  • Plesk 12.0 for Linux
  • Plesk 11.0 for Linux
  • Plesk 11.5 for Linux
  • Plesk 10.4 for Linux/Unix
  • Plesk Automation 11.5

Kennzeichen

Ein Upgrade oder eine Installation von Parallels Plesk Panel ("Plesk") schlägt fehl und folgender Fehler erscheint im Upgrade-Protokoll:

Access denied for user 'admin'@'localhost' (using password: YES)

ODER

Access denied for user 'horde'@'localhost' (using password: YES)

ODER

Access denied for user 'pp_sb_db'@'localhost' (using password: yes)

Ursache

Ungültige MySQL-Zugangsdaten. Zusätzliche MySQL-Konfigurationsdateien sind vorhanden.

Es gibt eine Datei /root/.my.cnf auf dem Server und diese enthält ungültige Zugangsdaten. Dies verhindert die Erstellung eines MySQL-Abbilds auf dem Server.

MySQL-Programme lesen Systemstartoptionen (einschl. Zugangsdaten, wenn definiert) aus den folgenden Dateien in genannter Reihenfolge:

/etc/my.cnf
/etc/mysql/my.cnf
SYSCONFDIR/my.cnf
$MYSQL_HOME/my.cnf
defaults-extra-file (Die Datei, die mit --defaults-extra-file=path angegeben ist, sofern zutreffend)
~/.my.cnf

Ab MySQL 5.0.4 ist es möglich, !include -Anweisungen in Optionsdateien zu verwenden, um andere Optionsdateien einzuschließen und !includedir -Anweisungen zu nutzen, um nach bestimmten Verzeichnissen für Optionsdateien zu suchen. Beispielsweise könnten Sie folgende Anweisung verwenden, um die Datei /home/mydir/myopt.cnf einzubeziehen:

!include /home/mydir/myopt.cnf

Lösung

Stellen Sie sicher, dass es keine zusätzliche MySQL-Konfigurationsdatei wie ' /root/.my.cnf ' mit einem MySQL-Passwort gibt. Plesk nutzt die Umgebungsvariable, um das Passwort an den MySQL-Server weiterzugeben, aber die Datei ' .my.cnf ' hat eine höhere Priorität, so nutzt MySQL das Passwort aus dieser Datei. Wenn es nicht stimmt, schlägt die Wiederherstellung fehl. Aber Sie sollten auch die !include -Anweisung überprüfen.

Überprüfen Sie außerdem über den nachfolgenden Befehl, ob Sie eine Verbindung zu MySQL herstellen können:

~# mysql -uadmin -p`cat /etc/psa/.psa.shadow` psa 
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.