Wie Sie Ports von Apache ändern, das hinter nginx ausgeführt wird

Created:

2016-11-16 12:48:04 UTC

Modified:

2017-08-16 17:08:28 UTC

2

Was this article helpful?


Have more questions?

Anfrage einreichen

Wie Sie Ports von Apache ändern, das hinter nginx ausgeführt wird

Applicable to:

  • Plesk 12.0 for Linux
  • Plesk 11.0 for Linux
  • Plesk 11.5 for Linux

Symptoms

Wie können Ports von Apache, das hinter nginx ausgeführt wird, geändert werden?

Lösung

Seit dem Release von Plesk Version 11.0 kann nginx als Reverse-Proxyserver, der Apache vorgeschaltet ist, installiert werden. Der nginx-Prozess läuft auf den Ports 80 und 443. Er nimmt alle HTTP(s)-Anfragen an und leitet sie an Apache, der auf den Ports 7080 und 7081 läuft, weiter. Im Administratorhandbuch finden Sie weitere Informationen über nginx.

# netstat -ntpl |grep httpd
tcp        0      0 :::7080     :::*     LISTEN      31773/httpd
tcp        0      0 :::7081     :::*     LISTEN      31773/httpd

Nachfolgend finden Sie eine Anleitung, wie Sie die Standard-Apache-Ports 7080/7081 ändern (z. B. in die Ports 8080/8081).

  1. Wenn Sie die Standardports in 8080/8081 ändern wollen, müssen Sie das Lauschen von Ports in den Apache-Konfigurationsdateien wie folgt ändern:

    • Ersetzen Sie Listen 7080 in der Datei /etc/httpd/conf/httpd.conf durch Listen 8080 .
    • Ersetzen Sie Listen 7081 in der Datei /etc/httpd/conf.d/ssl.conf durch Listen 8081 .
  2. Legen Sie neue Portwerte für die benutzerdefinierten Domain-Templates fest:

    • Zum Ändern des Apache HTTP -Ports: Suchen Sie nach allen vorhandenen Strings, die $VAR->server->webserver->httpPort lauten, und ersetzen Sie sie mit der neuen Portnummer, die Sie in Anführungszeichen setzen (z. B. "8080").

    • Zum Ändern des Apache HTTPS -Ports: Suchen Sie nach allen vorhandenen Strings, die $VAR->server->webserver->httpsPort lauten, und ersetzen Sie sie mit der neuen Portnummer, die Sie in Anführungszeichen setzen (z. B. "8081").

    Ändern Sie jedoch nicht die Standard-Templates. Um die Änderungen in Ihre Konfiguration einzubringen, müssen Sie die Templates, die Sie benötigen, unter Einhaltung der Verzeichnisstruktur in das Verzeichnis /usr/local/psa/admin/conf/templates/custom/ kopieren und dann modifizieren. Modifizieren Sie anschließend die Kopien. Sie können ganz neue Templates erstellen und sie entsprechend der Standardstruktur im Verzeichnis custom/ platzieren.

    Zum schnellen Ersetzen können Sie auch das Dienstprogramm sed verwenden:

    # cd /usr/local/psa/admin/conf/templates
    cp -a default custom
    cd custom
    find . -type f | xargs sed -r -i~ 's/\{?\$VAR->server->webserver->httpPort\}?/8080/g'
    find . -type f | xargs sed -r -i~ 's/\{?\$VAR->server->webserver->httpsPort\}?/8081/g'
    
  3. Aktualisieren Sie die Domain-Konfiguration:

    /usr/local/psa/admin/sbin/httpdmng --reconfigure-all
    
  4. Starten Sie den Apache- und den Nginx-Dienst neu:

    # /etc/init.d/httpd restart
    # /etc/init.d/nginx restart
    
  5. Prüfen Sie, ob die Änderungen übernommen wurden:

    # netstat -ntpl |grep httpd
    tcp        0      0 :::8080                     :::*                        LISTEN      8650/httpd
    tcp        0      0 :::8081                     :::*                        LISTEN      8650/httpd
    

    Diese Instruktionen finden Sie auch im PP 11 Handbuch für fortgeschrittene Administration .

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.