Verfügbare Editionen von Plesk 12 und die Unterschiede zwischen ihnen

Created:

2016-11-16 12:40:24 UTC

Modified:

2017-08-21 08:31:05 UTC

100

Was this article helpful?


Have more questions?

Anfrage einreichen

Verfügbare Editionen von Plesk 12 und die Unterschiede zwischen ihnen

Applicable to:

  • Plesk 12.5 for Linux
  • Plesk Onyx for Linux
  • Plesk Onyx for Windows
  • Plesk 12.0 for Windows
  • Plesk 12.0 for Linux
  • Plesk 12.5 for Windows

Kennzeichen

Welche Plesk 12 Editionen gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Lösung

Plesk 12 ist in vier Editionen erhältlich, die für spezifische Anforderungen optimiert sind

  • Die Plesk Web Admin Edition für Webadmins, die Websites für einen Auftraggeber, ein Unternehmen oder für sich selbst verwalten. Diese brauchen eine Lösung zur einfachen Website- und Domainverwaltung ohne die für sie überflüssigen Elemente, die eher für Service-Provider gedacht sind, wie z. B. zur Verwaltung von Kunden, Resellern oder Abonnements.

  • Die Plesk Web App Edition für Webapp-Entwickler, die Webanwendungen entwickeln und implementieren. Diese Zielgruppe benötigt leistungsfähige Serververwaltungstools für die Entwicklung und Bereitstellung eigener Anwendungen.

  • Die Plesk Web Pro Edition für Web Professionals, die ihre Websites designt, entwickelt und bereitgestellt haben. Sie wollen eine einfache Möglichkeit zur Verwaltung der Websites ihrer Kunden haben. Dabei sollte auch WordPress als immer häufiger verwendete CMS-Plattform unterstützt werden.

  • Die Plesk Web Host Edition für die "traditionellen" Webhoster, die ihren Kunden die Verwendung ihres Shared Accounts in fast jeder beliebigen Konfiguration erlauben. Sie benötigen sichere WordPress- und Domainverwaltungstools zur Unterstützung ihrer Kunden, die mandantenfähige Accounts nutzen und alle möglichen Anwendungen installieren wollen.

Jede Edition verfügt über genau die Features, die von einer bestimmten Zielgruppe gefragt werden und wird über den Lizenzschlüssel definiert.

Hinweis: In der Web Admin Edition und Web App Edition ist nur die Power-User-Ansicht möglich. Mit Lizenzen für die Web Pro Edition und Web Host Edition ist sowohl die Power-User- als auch die Service-Provider-Ansicht möglich.

Editionen im Vergleich

* Der Security Core mit ModSecurity wird momentan nur unter Linux unterstützt. Das Windows OS wird unterstützt, sobald die ModSecurity-Entwickler ModSecurity offiziell auch für IIS freigeben.

Hinweis: ColdFusion wird nicht in Plesk 12.5 unterstützt, nähere Informationen in diesem Artikel .

Jede Lizenz ist in zwei Plattformtypen verfügbar:

  • VPS - passt zu verschiedenen Virtualisierungsplattformen: Virtuozzo (Virtual Private Server (VPS)-Container und virtuelle Maschinen (VMs)), VMware, Xen, Hyper-V, OpenVZ. Die gesamte Liste der unterstützten Virtualisierungslösungen finden Sie in den Plesk Release Notes (EN).

  • Dediziert - kann entweder auf einem VPS oder einem dedizierten Server installiert werden.

Mit Plesk 12 gibt es keine "Plesk für Windows"- und "Plesk für Linux"-Lizenzen mehr. Sie können jetzt dieselbe Lizenz entweder auf einem Windows Server oder einem Linux Server installieren.

Informationen über verfügbare Upgrades zwischen den Plesk 12 Editionen finden Sie im Artikel Nr. 213934825 .

Lizenzbezogene Informationen zu Plesk 12 auf dem Amazon EC2 Service (einschl. AWS AMI BYOL finden Sie im Artikel Nr. 213376929 .

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.