Kunde kann Web Presence Builder Website nicht veröffentlichen: 'Verbindungsaufbau zu Web Presence Builder Server nicht möglich'

Created:

2016-11-16 13:19:22 UTC

Modified:

2017-08-16 16:01:57 UTC

0

Was this article helpful?


Have more questions?

Anfrage einreichen

Kunde kann Web Presence Builder Website nicht veröffentlichen: 'Verbindungsaufbau zu Web Presence Builder Server nicht möglich'

Applicable to:

  • Web Presence Builder for Linux

Kennzeichen

Ein Kunde kann seine Website in Web Presence Builder (WPB) (befindlich im Linux Shared Hosting NG Webcluster) nicht veröffentlichen.

Die Fehlermeldung Unable to connect to Web Presence Builder server. Please contact the server administrator. wird im Browser angezeigt, wenn der Kunde versucht, die Website zu veröffentlichen.

Laut der WPB-Protokolle wurde die Website erfolgreich veröffentlicht:

/WPB/PATH/TO/LOG/sitebuilder.log
--->8---
2013-01-29T17:53:58+01:00 [INFO] [System] /JsonApi/ The site 'ed7865a6e32d88c18852b4cca0297b8e' has been successfully published.
Site id: ed7865a6e32d88c18852b4cca0297b8e
Publication settings target: ftp://f100001@192.168.1.101/webspace/httpdocs/customer.com
Publication settings url: http://customer.com 192.168.1.102 http://wpb.provider.com/Editor Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:17.0) Gecko/20100101 Firefox/17.0
2013-01-29T17:53:58+01:00 [DEBUG] [System] /JsonApi/ Publication process finished.
Site id: ed7865a6e32d88c18852b4cca0297b8e
---8<---

Dennoch zeigt der Browser des Kunden eine Fehlermeldung ähnlich nachfolgendem Bild an:

Außerdem wird folgende Fehlermeldung in den Apache-Protokollen im Webspace des Kunden gespeichert, wenn versucht wird, die Website in Web Presence Builder zu veröffentlichen:

---8<---
[Tue Jan 29 17:53:20 2013] [error] [client 91.204.25.4] Premature end of script headers: php, referer: http://wpb.provider.com/Editor
--->8---

ssl_error_log enthält folgenden Fehler:

Script timed out before returning headers: php, referer: https://sitebuilder.services.openconnect.com.au/Editor

Ursache

Am häufigsten wird dieses Problem von einer großen Anzahl an Dateien in der Website verursacht. Der Task zum Veröffentlichen der Website schlägt mit einer Zeitüberschreitung fehl.

Siehe KB-Artikel Nr. 213399529 , wenn die Website weniger als 50 Seiten besitzt und das Problem trotzdem auftritt.

Lösung

Überprüfen und ändern Sie ggf. die PHP-Einstellungen auf dem Webserver gemäß der Integrationsanleitung für Plesk Automation for Web Presence 10.3 , Plesk Automation for Web Presence 11.0 , Plesk Presence Builder 11.5 for PA 5.4 oder Plesk Presence Builder 12.0 for PA (jeweils Englisch):

Ändern Sie folgende PHP-Einstellungen in die empfohlenen Werte um:
• max_execution_time = 600
• memory_limit = 192M
• post_max_size = 2147483647
• upload_max_size = 2147483647

Wenn die zentralisierte Instanz von Presence Builder in NG eingesetzt wird, sollten die oben genannten Änderungen auf allen Webservern im Cluster vorgenommen werden.

Versuchen Sie, den ScriptTTL -Wert in der Datei /etc/httpd/conf.d/modsucgid.conf auf den NG Hosting Webservern auf 1200 (oder mehr) zu erhöhen:

<IfModule mod_sucgid.c>   ScriptSock logs
ScriptDaemon /usr/sbin/daemon_sucgid
ScriptLog logs/sucgid_script.log
ScriptLogLength 30000
ScriptLogBuffer 1024
ScriptDaemonsCount 32
# MaxChildCount 500
ScriptTTL 1200
EnableLVE Off
</IfModule>

Der Standardwert für die Zeitüberschreitung liegt bei 120 Sekunden und Apache beendet die Verbindung, wenn das Skript während der gesamten Zeit keine Aktionen ausführt.

Überprüfen und passen Sie die Timeout-Einstellung für Apache auf dem Web Presence Builder Server an:

  1. Erhöhen Sie auf dem Server, der die Hauptwebsite der Webpräsenz hostet, den Timeout-Wert in der Datei /usr/local/pem/etc/apache/httpd.conf_pem.override auf "3600"

    # cat /usr/local/pem/etc/apache/httpd.conf_pem.override
    TIMEOUT 1200
  2. Starten Sie den apache-Service auf jenem Server neu, der die Hauptwebsite der Webpräsenz hostet.

    # service pemhttpd restart

    Für NG:

    # service httpd restart
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.