Horde Webmail Login schlägt fehl: Troubleshooting

Created:

2016-11-16 13:09:25 UTC

Modified:

2017-06-17 11:27:51 UTC

2

Was this article helpful?


Have more questions?

Anfrage einreichen

Horde Webmail Login schlägt fehl: Troubleshooting

Applicable to:

  • Plesk 12.5 for Linux
  • Plesk 12.0 for Linux
  • Plesk 11.0 for Linux
  • Plesk 11.5 for Linux
  • Plesk 10.4 for Linux/Unix

Allgemeine Problembehandlungsschritte

Öffnen Sie zunächst die Horde Selbsttest-Seite unter http://webmail.yourdomain.com/test.php . Werden einige Horde Anforderungen nicht erfüllt, werden diese rot markiert.

Sollten Sie folgende Fehlermeldung erhalten:

Horde test scripts have been disabled in the local configuration. To enable, change the 'testdisable' setting in horde/config/conf.php to false.

Öffnen Sie die Konfigurationsdatei " /usr/share/psa-horde/config/conf.php " und ändern Sie den Wert bei " $conf['testdisable'] " in " false " um.

  1. Überprüfen Sie, ob die Authentifizierung via IMAP möglich ist. Rufen Sie den gültigen Benutzernamen und das Passwort für einen beliebigen E-Mail-Account ab:

    ~# /usr/local/psa/admin/sbin/mail_auth_view
    ...
    |    mail@domain.tld |     |             password |
    ...
    ~#
    

    Versuchen Sie, sich zu autorisieren:

    ~# telnet localhost 143
    Trying 127.0.0.1...
    Connected to localhost.localdomain.
    Escape character is '^]'.
    * OK [CAPABILITY IMAP4rev1 UIDPLUS CHILDREN NAMESPACE THREAD=ORDEREDSUBJECT THREAD=REFERENCES SORT QUOTA IDLE ACL ACL2=UNION STARTTLS] Courier-IMAP ready. Copyright 1998-2004 Double Precision, Inc.  See COPYING for distribution information.
    01 login mail@domain.tld password
    01 OK LOGIN Ok. 
    

    Wenn dies mit der Meldung '* BYE Clock skew detected. Check the clock on the file server' fehlschlägt, sollten Sie die Serverzeit mithilfe des folgenden Befehls anpassen:

    ~# ntpdate pool.ntp.org
    

    Sollte die IMAP-Autorisierung fehlschlagen, überprüfen Sie, ob die Konfiguration des IMAP-Servers korrekt ist. Nachfolgend sehen Sie die korrekte Konfiguration:

    /usr/share/psa-horde/imp/config/backends.php
    // IMAP server
    $servers['imap'] = array(
        // ENABLED by default; will connect to IMAP port on local server
        'disabled' => false,
        'name' => 'IMAP Server',
        'hostspec' => 'localhost',
        'hordeauth' => false,
        'protocol' => 'imap',
        'port' => 143,
        // Plaintext logins are disabled by default on IMAP servers (see RFC 3501
        // [6.2.3]), so TLS is the only guaranteed authentication available by
        // default.
        'secure' => 'tls',
    );
    

    Überprüfen Sie, ob das Paket "courier-imap" installiert und auf dem aktuellsten Stand ist. Beispielsweise sollte das Paket bei Plesk 12.0.18 unter CentOS 6, in etwa so aussehen:

    # rpm -qa | grep psa-courier-imap
    psa-courier-imap-4.15-cos6.build1200150114.15.x86_64
    
  2. Stellen Sie sicher, dass session.save_path in der PHP-Konfiguration definiert ist. Das Verzeichnis sollte existieren und die richtigen Rechte besitzen:

    ~# grep session.save_path /etc/php.ini | grep -v ';'
    session.save_path = "/var/lib/php/session"
    ~#
    
    ~# ls -ld / /var/ /var/lib/ /var/lib/php/ /var/lib/php/session/
    drwxr-xr-x 22 root root   4096 Oct 13 09:03 /
    drwxr-xr-x 21 root root   4096 Dec 19  2008 /var/
    drwxr-xr-x 23 root root   4096 Mar 11  2009 /var/lib/
    drwxr-xr-x  3 root root   4096 Dec  5  2008 /var/lib/php/
    drwx-wx-wt  2 root root   4096 Mar 24  2009 /var/lib/php/session/
    ~#
    

    Hinweis: Es ist wichtig, dass alle Benutzer Schreibberechtigungen für das Verzeichnis 'session.save_path' besitzen, sonst wird der Horde Systembenutzer nicht in der Lage sein, eine Sitzungsdatei anzulegen und dadurch wird sich keiner bei der Webmail anmelden können.

  3. Wenn mehr als 300 Websites auf dem Server gehostet werden, kann es sein, dass Apache aufgrund eines Widerspruchs mit der Dateibeschreibungsgrenze fehlschlägt. Standardmäßig kann Apache nur 1024 Dateibeschreibungen handhaben. Mithilfe der folgenden Anleitung können Sie die Anzahl der von Apache verwendeten Dateibeschreibungen herausfinden:
    Rufen Sie die ID des Root-Apache-Prozesses ab:

    ~# ps axf | grep httpd
    10220 ?        Ss     0:07 /usr/sbin/httpd                             <=== root Apache process
     4018 ?        S      0:00  \_ /usr/sbin/httpd
     5170 ?        S      0:00  \_ /usr/sbin/httpd
    

    Rufen Sie die Anzahl der vom Apache-Prozess verwendeten Dateibeschreibungen ab:

    ~# ls /proc/10220/fd/ | wc -l
    

    Wenn der Wert größer als 1024 ist, bedeutet das, dass Apache über nicht genug Dateibeschreibungen verfügt und möglicherweise nicht funktionieren kann. Es ist zu empfehlen, dass Sie Piped Logs für Apache Webserver aktivieren oder Apache-, PHP- und IMAP-Pakete mit einer größeren Anzahl an Dateibeschreibungen rekompilieren . Einzelheiten, wie Sie das Problem lösen können, finden Sie in diesen Artikeln:

    Wie aktiviere ich Piped Logs für Apache Webserver?
    Anleitung: Neukompilieren von Apache, PHP und IMAP auf einem RedHat-ähnlichen System mit einem Wert von Dateibeschreibungen, der über FD_SETSIZE (1024) liegt

  4. Überprüfen Sie, ob alle Horde Pakete installiert und auf dem neuesten Stand sind. Beispielsweise sollten die Pakete bei Plesk 12.0.18 unter CentOS 6, in etwa so aussehen:

    # rpm -qa | egrep 'psa-horde|psa-imp|psa-ingo|psa-kronolith|psa-mimp|psa-mnemo|psa-passwd|psa-turba'
    psa-imp-6.2.9-cos6.build1200150706.15.noarch
    psa-turba-4.2.7-cos6.build1200150706.15.noarch
    psa-mnemo-4.2.6-cos6.build1200150706.15.noarch
    psa-kronolith-4.2.8-cos6.build1200150706.15.noarch
    psa-horde-5.2.6-cos6.build1200150722.16.noarch
    psa-passwd-5.0.2-cos6.build1200150706.15.noarch
    psa-ingo-3.2.5-cos6.build1200150706.15.noarch
    
  5. Untersuchen Sie die Datei " /etc/php.ini " und vergewissern Sie sich, dass sie nicht darauf konfiguriert ist, alle Fehler und Warnungen über veralteten Content anzuzeigen. Außerdem können sich andere Einstellungen auf die Horde Login-Funktionalität auswirken. Nachfolgend finden Sie Beispieleinstellungen, die korrekt funktionieren sollten:

    error_reporting = E_ALL & ~E_DEPRECATED
    display_errors = Off
    error_log = php_errors.log
    session.auto_start = 0
    

Zusätzliche Informationen

Wenn Sie Pakete neu installieren müssen, können Sie sie über diese Website herunterladen: http://autoinstall.plesk.com/ . Suchen Sie Ihre Plesk Version und Architektur. Die Dateien befinden sich in den Unterverzeichnissen opt/maildrivers/ und opt/horde/ . Beispiele:

http://autoinstall.plesk.com/PSA_12.0.18/dist-rpm-CentOS-6-x86_64/opt/maildrivers/
http://autoinstall.plesk.com/PSA_12.0.18/dist-rpm-CentOS-6-x86_64/opt/horde/

Probleme mit nicht möglicher Anmeldung bei Horde Webmail

  • 125481 Horde-Anmeldung fehlgeschlagen: Die sichere TLS-Verbindung zum IMAP-Server konnte nicht geöffnet werden. Das Protokoll /var/log/psa-horde/psa-horde.log enthält folgenden Fehler:

    2014-12-07T20:37:33+00:00 WARN: HORDE [imp] [login] Could not open secure TLS connection to the IMAP server. [pid 35439 on line 732 of "/usr/share/psa-horde/imp/lib/Imap.php"]
    
    2014-12-07T20:37:33+00:00 ERR: HORDE [horde] FAILED LOGIN for user@domain.tld (user@domain.tld) [1.2.3.4] to horde [pid 35439 on line 216 of "/usr/share/psa-horde/login.php"]
    
  • 126223 Horde Webmail schlägt fehl, Fehler: "Call to a member function write() on a non-object in Socket.php on line 4428". Die Anmeldung bei Horde mit korrektem Benutzernamen und falschem Passwort schlägt fehl und es wird eine verwirrende Fehlermeldung angezeigt:

    A fatal error has occurred
    Call to a member function write() on a non-object
    Details have been logged for the administrator.
    
  • 122453 Horde Webmail schlägt fehl, Fehler: "Call to a member function write() on a non-object in Socket.php on line 4059". Die Anmeldung bei Horde Webmail ist nicht möglich. Folgende Fehlermeldung erscheint:

    stderr: PHP Fatal error: Call to a member function write() on a non-object in /usr/share/psa-pear/pear/php/Horde/Imap/Client/Socket.php on line 4059, referer: http://webmail.domain.tld/login.php
    
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.