[FIX] Wie Sie überprüfen, ob das Dateisystem für einen Windows Container NTFS-Fehler hat

Refers to:

  • Plesk 11.0 for Windows

Created:

2016-11-16 13:02:48 UTC

Modified:

2016-12-21 19:49:38 UTC

0

Was this article helpful?


Have more questions?

Anfrage einreichen

[FIX] Wie Sie überprüfen, ob das Dateisystem für einen Windows Container NTFS-Fehler hat

Kennzeichen

  1. Auf dem Node erscheint folgender Fehler in der Ereignisanzeige:
    Event Type: Error
    Event Source: Ntfs
    Event Category: Disk
    Event ID: 55
    Description:
    The file system structure on the disk is corrupt and unusable. Please run the chkdsk utility on the volume \\Device\\VZLPBKVolumes\\VZLPBKVolume{F9B7EA79-9590....For more information, see Help and Support Center at http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

Ursache

Der virtuelle Datenträger des Containers (CT), dessen GUID mit "{F9B7EA79-9590..." beginnt, ist beschädigt.

Lösung

  1. Listen Sie die GUIDs aller VEs auf und wählen Sie die erforderliche aus:

    for /F %i in ('vzlist -Hao veid') do vzcfgt get %i GUID && echo is GUID of VE %i
  2. Beenden Sie den betreffenden CT:

    vzctl stop CTID
  3. Erstellen Sie eine Kopie von "z:\vz\private\CTID\root.efd" für Notfälle.

  4. Mounten Sie die Datei "root.efd":

    vzdskctl mount z:\\vz\\private\\CTID\\root.efd GUID

    Wenn dieser Schritt nicht abgeschlossen werden kann, z. B.:

    C:\\Users\\Administrator>vzdskctl mount c:\\vz\\private\\101\\root.efd {3B461D9D-D930-4FD8-9D2C-898166C222A1}
    FAILED

Lesen Sie bitte: 113728 "Probleme, die durch hohe Fragmentierung der root.efd verursacht werden"

  1. Führen Sie "chkdsk" für die gemountete Datei "root.efd" aus:
    chkdsk /f \\\\?\\VolumeGUID

(hierbei ist "GUID" (nach "Volume") der in Schritt 1 erhaltene Wert)

  1. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, unmounten Sie "root.efd":

    vzdskctl umount GUID
  2. Starten Sie den Container:

    vzctl start CTID

Nachfolgend ein reales Beispiel:

    vzctl stop 115
vzcfgt get 115 GUID
vzdskctl mount c:\\vz\\private\\115\\root.efd {799251BE-720C-468E-B877-913F49476001}
chkdsk /f \\\\?\\Volume{799251BE-720C-468E-B877-913F49476001}
vzdskctl umount {799251BE-720C-468E-B877-913F49476001}
vzctl start 115

Hinweis: Dieser Ansatz funktioniert bei zusätzlichen Laufwerken, die über den Mount-Manager hinzugefügt werden, wie die Laufwerke D:\ oder E:\.

Verwenden Sie die GUID des zusätzlichen Laufwerks aus der Datei "c:\vz\conf\VEID.conf" anstelle der primären GUID der VE, um dieselben Operationen durchzuführen. Hier ein GUID-Beispiel für das Laufwerk D:

    DRIVE_D="type=loopback;file=lpbk0000.efd;guid={cc4a1cb5-9f9d-47ac-a09f-0e6b87643105 };"

Weitere Informationen

Fehlerhafte Rechte können verschiedene Unstimmigkeiten in Containern verursachen. Dadurch können auch dann, wenn Sie das Problem mit den Rechten behoben haben, Betriebssystemkomponenten und Programme weiter Fehlfunktionen aufweisen.

Falls dies bei Ihnen der Fall ist und Sie das Problem nicht schnell diagnostizieren und beheben können, sollten Sie in Betracht ziehen, den Container anhand eines Backups wiederherzustellen oder gar einen neuen, leeren Container zu erstellen und die alten Daten aus dem fehlerhaften Container manuell zu verschieben.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.