Fehler beim Senden von E-Mails über Outlook: 554 5.7.1: Client host rejected: Access denied

Created:

2016-11-16 12:42:50 UTC

Modified:

2017-05-26 03:19:30 UTC

7

Was this article helpful?


Have more questions?

Anfrage einreichen

Fehler beim Senden von E-Mails über Outlook: 554 5.7.1: Client host rejected: Access denied

Kennzeichen

Wenn Sie versuchen, eine E-Mail an eine externe Domain wie hotmail.com oder gmail.com mithilfe des Outlook-Clients zu senden, wird der Fehler Relay access denied , Relaying denied oder Client host rejected: Access denied angezeigt:

554 5.7.1
<hostname.tld[203.0.113.2]>: Client host rejected: Access denied

Die folgenden Meldungen finden Sie in der Datei /usr/local/psa/var/log/maillog :

Jul 18 06:03:05 ns315915 postfix/smtpd[8688]: NOQUEUE: reject: RCPT from source.dom[203.0.113.2]: 554 5.7.1 <Adresse des Empfängers@beispiel.com>: Relay access denied; from=<Adresse des Senders@beispiel2.com> to=<Adresse des Empfängers@beispiel.com> proto=ESMTP helo=<helo_Nachricht>

Über andere E-Mail-Clients (Opera Mail, Mozilla Thunderbird) können Nachrichten gesendet werden.

Ursache

Falsche Konfiguration von Postfix. Die Konfiguration ist zu eingeschränkt für Outlook.

Lösung

Die allgemeine Konfiguration für smtpd in Postfix finden Sie in /etc/postfix/main.cf .

  1. Sichern Sie die Originaldatei:

       # cp /etc/postfix/main.cf{,.old}
  2. Öffnen Sie die Datei in einem Texteditor und suchen Sie die folgenden Zeilen:

    smtpd_relay_restrictions = permit_mynetworks, permit_sasl_authenticated, defer_unauth_destination

Diese Zeile bedeutet, dass die Weiterleitung von Nachrichten, die von authentifizierten Clients stammen, über den Server zugelassen ist. Vergewissern Sie sich, dass die Zeile nicht als Kommentar konfiguriert wurde und kein '#' vorangestellt ist. Dies ist wahrscheinlich der häufigste Grund, warum Weiterleitungen nicht funktionieren. Stellen Sie also sicher, dass die Option korrekt eingerichtet wurde . Weitere Informationen zu dieser Option .

    smtpd_sasl_security_options = noplaintext

Mit dieser Zeile wird die Authentifizierung durch Klartext deaktiviert. Vergewissern Sie sich, dass diese Zeile nicht in der Konfiguration vorhanden ist (oder lediglich ein Kommentar ist). Der Kunde sollte entscheiden können, ob er Authentifizierung über Klartext verwenden möchte. Dies betrifft die Sicherheit nicht, erhöht jedoch die Kompatibilität.

    smtpd_tls_auth_only = no

Mit dieser Zeile wird nicht sicherer Zugriff (zusätzlich zu sicherem Zugriff ) in smtpd aktiviert. Wie im Fall der Zeile oben, wird damit die Sicherheit nicht verringert, die Kompatibilität jedoch erhöht.

  1. Um die Änderungen anzuwenden, laden Sie die Postfix Konfiguration erneut:
    # service postfix reload
    Reloading postfix: [ OK ]

Alle drei Optionen wirken sich auf die Kompatibilität mit Outlook aus. Es wird empfohlen, die Einstellungen wie beschrieben festzulegen, um sicherzustellen, dass Outlook funktioniert. Beispiel zur Konfiguration in Outlook:

Beispiel zur Konfiguration in Outlook

Weitere Informationen zur Konfiguration in Postfix

Zusätzliche Informationen

Hilfreiche Informationen finden Sie außerdem in diesem KB-Artikel:

213365609 Benutzer können keine Verbindung zu einem Relay-Mailserver über Atmail Webmail in Plesk 12 herstellen.

Attachments:

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.